Buron Foto Portfolio Videos und Fotos

Über mich.

Die Autorin der Webseite.

Es ist höflich, sich vorzustellen und so möchte ich das auch tun.
Geboren wurde ich im Wonnemonat Mai in einem kleinen Dorf in der Nähe von Gotha, wuchs in Tabarz auf und besuchte die letzten sechs Jahre bis zum Abitur die Salzmannschule Schnepfenthal. Ein einmaliger "Probejahrgang", der uns Schülern nicht nur zwei Jahre mehr in "Salzmanien" bescherte, sondern ziemlich stark prägte.
Nach dem Abi absolvierte ich ein nüchternes Studium, was meinen Neigungen, Fähigkeiten und Begabungen wenig entsprach. Und so war ich auch  viel in anderen Bereichen tätig, wobei mir die Juristerei allerdings nutzte.  
Zwischendrin gab es immer mal die Möglichkeit, meine wahren Talente einsetzen zu können, die mich in der einen oder anderen Form von Jugend an begleitet hatten: Wort und Bild, ob gesprochen oder geschrieben, bewegt oder unbewegt. Genau das verfolgte ich immer weiter. Es machte Freude. Wozu auch noch die Natur gehört, in vielfacher Form wahrgenommen.
Auf dieser neueren Homepage gibt es auch mal ein Fotoalbum über mich selbst als Motiv. Da nahmen mich andere vor die Linse. In den Momenten, bei den Dingen, die ich gern tue, oder getan habe, hat ja alles seine Zeit.




Daselbst. Zwecks Kennenlernen.

Salzmanien. Die Salzmannschule von hoch oben.

Metebach.Das Dorf, in dem ich geboren wurde und schönste Ferien verlebte.
Im Laufe der Jahre hat sich eine eigene Art der Darstellung entwickelt, sowohl textlich als auch filmisch. Berühren und die Menschen selbst empfinden, denken und teilnehmen lassen. Aber auch so vermitteln, dass man auch daran teilnehmen kann. Also Zeit zum Betrachten, falls einer es möchte.



  Der beste Tag deines Lebens ist der, an dem du
entscheidest,dass dein Leben dein eigenes ist. 

(Zitat: Bob Moawad)
 

Mir wichtig.

Nicht dass, sondern warum. Nur so erkennt man Zusammenhänge. Die Dinge zu hinterfragen ist das Wichtigste überhaupt. Blinder Glaube hat in die größten Katatstrophen geführt.
"Diktatoren haben ein Dreiecksverhältnis: Ich – Welt – Galaxie." (Walter Fürst)
Eitelkeit, Selbstbezogenheit, Rücksichtslosigkeit und Egoismus, hervorgerufen durch extreme Wettbewerbsorientierung, münden nicht selten in ein Größenselbst, was nichts anderes als das Eigene bestehen lässt und es zu absolut Wahrem erklärt... mit Zwang. "Ich: Besser, klüger, erfahrener... unfehlbar. Kapiert?"
Da lehrt dann leider auch das Leben nicht, denn Schuld, falls was nicht läuft,  sind immer nur die anderen.
Solche Menschen meide ich, sie schaden. Im Prinzip geht's um Macht und wer die "haben muss", mit dem stimmt vieles nicht, genau wie bei Mitläufern.
Für ein starkes, eigenes Ich, was anderes zulässt, braucht's viele Bedingungen.

  Marionetten lassen sich sehr leicht in Gehenkte verwandeln.
Die Stricke sind schon da.  

(Zitat: Stanislaw Jerzy Lec; poln. Schriftsteller)



Mit freundlichem Gruß.
Die Autorin.
© 2021 Buron Foto Portfolio